Live-Interview / Pressearbeit – Green Berlin

„Komplett nachhaltig? Schaff ich leider nicht“, sagt Marten Laciny aka Marteria. Die Green Berlin Crew lebt nicht verpackungsfrei von Hafermilch aus eigenem Anbau – und hat trotzdem Interesse an Veränderung. Green Berlin, der Name ist ab jetzt Programm: Das Label launcht seine erste Slow Fashion-Kollektion aus Recycling-Polyester und Bio-Baumwolle.

BACK2GREEN, das sind 20 Teile vom Windbreaker und Hoodie, Patches und Fleece bis zu Socken und Caps.
Alles limited Editions. Der Grundstein für ein eigenes Label, das das Bewusstsein für die Flut von Plastikmüll im Meer, für Kreislaufwirtschaft und korrekt produzierte Kleidung noch interessanter machen soll. „Dabei haben wir nicht den Anspruch, die ganze Welt zu retten“, sagt Marten. „Aber alles was wir tun, wollen wir möglichst geil machen. Und geil heißt für mich eben auch nachhaltig.“

 

Beratung, Pressemitteilung, Homepage-Text und Live-Interview mit Gründern und Produzenten zum Launch von BACK2GREEN, der ersten nachhaltigen (Merch-)Kollektion von Marteria-Label Green Berlin

 

Foto: Chris Schwarz